Sonntag, 27. Dezember 2015

www.alt-steckborn.ch ist wieder aktiv.

Aufgrund der vielen positiven Anfragen habe ich mich entschlossen, Alt-Steckborn auf Zusehen hin, wieder zu aktivieren.
Nach etwa 15 Sekunden werden Sie automatisch weitergeleitet.

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Kläglicher Versuch einer Rechtfertigung

Noch bevor der Bericht vom Amt für Archäologie vorliegt, weiss der Schreiber bereits Bescheid.
Dass jetzt der Bote erstmalig vom Abriss schreibt, ist ein weiteres Armutszeugnis.

Bericht Bote

Sonntag, 29. November 2015

Sollte einem zu denken geben ....



In Steckborn befinden Sie sich im unter Herzinsuffizienz leidenden Herzen der Region Untersee.
Der Untersee hatte seinen eigenen Zauber. Nicht erst heute, sondern seit vielen Jahrhunderten. Mönche und Nonnen haben
hier ihre Klöster errichtet, Könige sich Residenzen gebaut, Künstler ihre Ateliers - in Rekordzeit zerstören wir Stück für Stück. Heutige beliebte Besucher- Magnete sind das UNESCO-Welterbe Klosterinsel Reichenau, das mittelalterliche Städtchen Stein am Rhein und das mit Abrissbirne verschönerte Steckborn, die Riegelhäuser in Ermatingen und Gottlieben, die Museen und Gedenkstätten, aber auch die Architektendenkmäler (Marke Aquarium) am thurgauischen Ufer.
Dieser Landstrich ist regelrecht voller Baustellen und hat auch heute viel zu bieten: Beton und Glas, Staub und Lärm direkt am See oder hochkarätige Versprechungen und Ausreden.
Ob zu Wasser oder zu Lande, per Kursschiff oder mit einer der Fähren, auf der Schiene, mit dem Velo oder zu Fuss: Die Regio Untersee mit ihrem weitverzweigten Wander- und Radwegnetz lässt sich auf verschiedenste Art erfahren und erwandern. Verbaute Strände laden zum süssen Nichtstun ein, der See zu erlebnisreichem Wassersport aller Art, inklusive Skyski, Wakeboarden und Kitesurfen. Jede Gemeinde bietet ihre Sehenswürdigkeiten (Kunst & Kultur), ihre eigenen Weine und eine immer kleiner werdende Gastronomie, die von währschaft bis gehoben reicht. Eine Küche, die Sie in immer weniger Gasthöfen und Terrassen am Wasser geniessen können. Buchungsmöglichkeiten für Unterkünfte und weitere Informationen erhalten Sie unter diesen Links:

Freitag, 20. November 2015

Paradox ist, wenn ...



Paradox ist, wenn ...unsere Stadtregierung mit dem unerlaubten Abbruch dieser Miststockmauer nicht
einverstanden ist, dann aber selber unerlaubt ein Stück der geschützten Stadtmauer zum Abriss freigibt.     Wenn zwei dasselbe tun...